Gebetsimpulse

Jede Woche finden Sie auf der Startseite von dbk.de einen geistlichen Impuls, den einer der Bischöfe der Deutschen Bischofskonferenz ausgewählt hat. Das kann beispielsweise ein Bibelzitat sein, Worte einer Heiligen oder eines Heiligen oder auch ein selbst geschriebener Gedanke. Hier können Sie die bisher veröffentlichten Impulse auch nachträglich lesen.

„Die Kirche wird durch das Leiden deines Kreuzes und die Leiden der unseren aufgebaut. Wir grüßen dein Kreuz, oh Jesus, und wir grüßen unser Kreuz.“
sel. P. Marie-Eugène Grialou
Ausgewählt von Weihbischof Herwig Gössl
„Alles Menschenlob bringt dich nicht in den Himmel hinein, aller Menschentadel bringt dich nicht aus ihm heraus.“
Augustinus
Ausgewählt von Bischof Dr. Stefan Oster SDB
„Lernen wir, dass es nur eine Liebe gibt: Wer Gott umarmt, findet in seinen Armen die Welt; wer das Gewicht Gottes in seinem Herzen empfängt, empfängt auch das Gewicht der Welt.“
Madeleine Delbrêl
Ausgewählt von Weihbischof Otto Georgens
„Evangelisierung ist der tiefe Gehalt der Seel-Sorge, um in Jesus Christus frei zu sein für andere. So geht es vorwärts zu den Wurzeln, die im Evangelium liegen.“
Ausgewählt von Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck
„Gott bewegt durch sein Wort und seinen Geist die Geschichte, aber mit sehr beweglichen Plänen, die die Freiheit des Menschen respektieren. Dessen freie Entscheidung hat für Gott selbst Bedeutung; er übergeht und erzwingt sie nicht; er wirbt und bittet um sie.“
Gisbert Greshake
Ausgewählt von Bischof Dr. Michael Gerber
„Beginne jeden neuen Tag mit Freude und Hoffnung; denn er ist ein Geschenk der Güte Gottes!“
Franz von Sales
Ausgewählt von Weihbischof Reinhard Pappenberger
„Ohne Dein lebendig Wehn kann im Menschen nichts bestehen,
kann nichts heil sein noch gesund.“
Aus der Liturgie zur Pfingstsequenz
Ausgewählt von Bischof Dr. Felix Genn
„Sein Bestes geben - das können wir mit Eifer und in aller Gelassenheit. Denn Gott hat uns schon längst sein Bestes gegeben und sich für uns entschieden.“
Papst Franziskus
Ausgewählt von Weihbischof Jörg Michael Peters
„Die Zeit ist die Offenbarerin der Liebe durch ihre Vielfalt, ihr langsames Entrollen von Millionen von Möglichkeiten. Sie ist die auseinandergefaltete Intensität der Liebe, die in ihr den wunderbaren Sinn einer Geschichte, eines Prozesses annehmen kann…“
Hans Urs von Balthasar
Ausgewählt von Weihbischof Franz Josef Gebert
„Die offene Wunde in uns ist die Stelle, an der Gott seine Liebe eingießt!“
Frère Roger (Taizé)
Ausgewählt von Weihbischof Ansgar Puff